Logo Comedes
Home > Luftentfeuchter FAQ
  • Ist ein Betrieb der Luftentfeuchter mit einer Zeitschaltuhr möglich?

    Ja, folgende Modelle der Comedes LTR-Serie können mittels Zeitschaltuhr betrieben werden:
    LTR 100 Luftentfeuchter
    LTR 400 Luftentfeuchter
    LTR 600 Luftentfeuchter

    Bei den Modellen LTR 1000, LTR 1800, LTR 3000, ITR 50 muss hierzu die Memory Taste gedrückt werden, damit das Gerät nach der Stromunterbrechung in den ursprünglichen Betriebsmodus zurückkehrt.

    Ein Kombinationsbetrieb zwischen Zeitschaltuhr und Automatikbetrieb ist ebenfalls möglich.

    Bitte beachten Sie, dass die Zeitschaltuhr die Anforderungen an eine Steckdose erfüllt, d. h.

    - die Zeitschaltuhr muss eine Schutzkontaktsteckdose enthalten.
    - die Zeitschaltuhr muss für 230 V ausgelegt sein.
    - die Zeitschaltuhr muss in der Lage sein 16 A Schaltstrom zu schalten.

    Der HLE 20 Wohnraumentfeuchter kann zwar nicht mit einer Zeitschaltuhr betrieben werden, allerdings ist im Gerät ein Timer eingebaut, mit dem 4, 8 und 12 Stunden Laufzeit eingestellt werden können.
  • Arbeiten die Comedes Luftentfeuchter mit einer Kondensatpumpe?

    Nur der ITR 50 Industrietrockner ist serienmäßig mit einer Kondensatpumpe ausgestattet .
    Für alle anderen Luftentfeuchter Modelle können wir Ihnen entsprechende Kondensatsysteme anbieten. Bitte sprechen Sie mit uns.
  • Wo befinden sich die Räder meines Luftentfeuchters?

    Bei den Modellen LTR 100, LTR 400 und LTR 600 befinden sich die Räder bei der Auslieferung im Tank.
    Sie brauchen die Räder nur an den vorgesehenen Stellen zu befestigen.
  • Beim LTR 600 gibt es eine neue Geräteversion. Wenn ich jetzt bestelle bekomme ich dann die neue oder die alte Version?

    Seit Januar 2013 ist der Luftentfeuchter LTR 600 nur noch mit neuem Kühlsystem im Verkauf. Es werden ausschließlich Geräte der neuen Version zur Auslieferung gebracht.
  • Wo kann ich Ersatzteile für meinen Luftentfeuchter erwerben?

    Alle wirtschaftlich zu tauschenden Ersatzteile sind in der Regel vorrätig.
    Bitte kontaktieren Sie uns unter service@comedes.com
  • Wechen Geräuschpegel haben die Comedes Luftentfeuchter?

    Die Entfeuchtungsgeräte von Comedes haben folgende Geräuschentwicklung in Dezibel (A):

    LTR 100 Luftentfeuchter: ca. 46 db(A)
    LTR 400 Luftentfeuchter: ca. 46 db(A)
    LTR 600 Luftentfeuchter: ca. 48 db(A)
    HLE 20 Wohnraumentfeuchter: ca. 46 db(A)
  • Bis zu welcher Raumgröße sind die Luftentfeuchter von Comedes geeignet?

    Bis zu welcher Raumgröße die Entfeuchtungsgeräte geeignet sind, hängt von vielen Komponenten ab.

    Bitte verwenden Sie den
    Luftfeuchterechner,
    um das richtige Gerät für Ihren Anwendungsfall zu bestimmen.
  • Welche minimale Luftfeuchtigkeit kann das Lufttrocknungsgerät erreichen?

    Der Luftentfeuchter reduziert die Feuchtigkeit in der Luft bei 20°C Raumtemperatur auf etwa 35 % relative Luftfeuchte.

    Je nach Umgebungsbedingungen kann die Luftfeuchte auch darüber liegen, wenn z. B. Möbel, Wände, Decken etc. stark durchfeuchtet sind.
    Bei 15°C kann ein Entfeuchter noch etwa 50 % Luftfeuchte erreichen.

    Der HLE 20 Luftentfeuchter ist speziell für die Trockenhaltung von Wohnräumen konzipiert. Die Luftfeuchte an der Auslassseite beträgt bei 20°C Raumtemperatur rund 45 %. Dieser Wert schafft ein angenehmes Raumklima. Bei kälteren Temperaturen empfehlen wir Geräte der LTR Serie.
  • Wie hoch ist die Luftumwälzung der Entfeuchtungsgeräte?

    Luftentfeuchter LTR 600:
    160 m³/h auf der kleinen Ventilatorstufe
    210 m³/h auf der großen Ventilatorstufe

    Luftentfeuchter LTR 100:
    150 m³/h

    Luftentfeuchter LTR 400:
    180 m³/h

    Wohnraumentfeuchter HLE 20:
    144 m³/h
  • Lassen sich mit einem Gerät gleichzeitig mehrere Räume entfeuchten?

    Grundsätzlich empfehlen wir zunächst Raum für Raum im Dauerbetrieb zu entfeuchten.
    Lassen Sie das Gerät anfangs so lange im Dauerbetrieb arbeiten, bis Sie feststellen, dass die Menge an Wasser, die Sie täglich aus dem Tank entleeren, weniger wird.
    Nun stellen Sie das Gerät in den nächsten Raum.
    Haben Sie alle Räume auf diese Weise getrocknet, empfehlen wir einen zentralen Aufstellungsort auszuwählen und das Gerät im Automatikbetrieb zu betreiben.
    Als Feuchteeinstellung empfehlen wir etwa die Mittelstellung des Drehreglers.

    Diese Art der Entfeuchtung ist energieeffizienter, als wenn Sie sofort auf Automatikbetrieb entfeuchten, da dann das Gerät sehr häufig aus und ein schaltet.

    Weitere Hinweise zur Entfeuchtung finden Sie in der Bedienungsanleitung der einzelnen Luftentfeucher.
  • Welche Energieeffizienzklasse haben die Entfeuchtungsgeräte?

    Für Luftentfeuchter sind im Rahmen der EN Normen keine Energieeffizienzklassen spezifiziert.

    Der LTR 600 Luftentfeuchter hat eine Nennleistung von 560 Watt.
    Im Dauerbetrieb hat er bei 20°C eine Aufnahmeleistung von etwa 480 Watt.

    Der Luftentfeuchter LTR 100 hat eine Nennleistung von 240 Watt. Im Dauerbetrieb benötigt das Gerät bei 20°C Umgebungstemperatur rund 175 Watt.

    Der Luftentfeuchter LTR 400 hat eine Nennleistung von rund 600 Watt. Im Dauerbetrieb hat er bei 20°C jedoch nur eine Aufnahmeleistung von etwa 380 Watt.

    Der Wohnraumentfeuchter HLE 20 wurde im Testbericht von Heimwerker Praxis, Ausg. 1/2010 bereits als "energiesparend" bezeichnet. Das Gerät hat eine Nennleistung von 380 Watt. Die Aufnahmeleistung im Dauerbetrieb beträgt rund 295 Watt.

    Weitere Informationen zum Stromverbrauch von Luftentfeuchtern finden Sie unter http://www.luftentfeuchter-tipps.de/tag/stromverbrauch-luftentfeuchter/
  • Sind die Comedes Luftentfeuchter für den Dauerbetrieb geeignet?

    Unsere Luftentfeuchter entsprechen den Anforderungen aus EN 60335-2-40 für die Anwendung im Dauerbetrieb.
  • Wie soll das verstellbare Luftauslassgitter ausgerichtet sein?

    Am besten stellen Sie das Gerät so auf, dass die Luft frei nach oben ausgeblasen werden kann.
    Wenn Sie eine feuchte Wand haben, so blasen Sie diese aus etwa 1,5 m Abstand mit einem schräg nach hinten gestellten Luftauslassgitter an.
  • In welchem Temperaturbereich kann ein Luftentfeuchter betrieben werden?

    Die Geräte aus der LTR-Serie sind für die bestimmungsgemäße Verwendung in einem Temperaturbereich von +5°C - +35°C vorgesehen.
  • Wie funktioniert die automatische Feuchtesteuerung?

    Unsere Luftentfeuchter der LTR-Serie sind mit einem Folienhygrostat ausgestattet. Die Folie besteht aus Polymeren, die auf Luftfeuchtigkeit reagieren. Durch höhere Luftfeuchte wird die Folie breiter und kürzer und betätigt ein Schaltelement. Mit dem Drehregler können Sie die Folienvorspannung einstellen und somit die Luftfeuchte, bei der das Gerät ein- bzw. ausschaltet.
    Somit benötigen diese Entfeuchter selbst im Stand-by-Betrieb keinen Strom.
  • Haben die Comedes Luftentfeuchter einen Stand By Stromverbrauch im Automatikbetrieb?

    Nein, die Comedes LTR-Luftentfeuchtungsgeräte werden über Folienhygrostate mechanisch angesteuert. Eine Versorgung der Platine ist auch im Automatikbetrieb nicht notwendig, deshalb hat das Gerät keinen Stand By Stromverbrauch.

    Anders verhält es sich beim HLE 20 Wohnraumentfeuchter. Dieser arbeitet mit einem elektronischem Feuchtefühler. Hier wird im Stand by Betrieb weniger als 1 Watt Energie benötigt.
  • Ist eine Schlauchentwässerung möglich?

    Um das Entleeren des Tanks zu vermeiden, können unsere Luftentfeuchter auch mittels eines Drainageschlauches betrieben werden. Hierzu brechen Sie vorsichtig den Durchbruch für die Schlauchentwässerung aus und befestigen einen Drainageschlauch mit 12 mm Innendurchmesser (nicht im Lieferumfang enthalten) am Anschlussstutzen.
    Bitte beachten Sie, dass ein Gefälle notwendig ist, um das Kondensat abzuleiten. Alternativ kann auch eine Kondensatpumpe verwendet werden.
  • Wie funktioniert der Automatikbetrieb des Entfeuchtungsgerätes?

    Ein Sensor im Gerät misst die Luftfeuchte. Am Gerät können verschiedene Luftfeuchtestufen eingestellt werden. Nach Erreichen der eingestellten Luftfeuchtestufe schaltet die Feuchtesteuerung das Gerät ab.
  • Läuft der Ventilator im Automatikbetrieb weiter, wenn die eingestellte Luftfeuchtigkeit erreicht ist?

    Nein, der Ventilator schaltet im Automatikbetrieb ebenfalls ab.