Logo Comedes
Home > Allgemein > Wie betreibt man einen Luftreiniger im Schlafzimmer?
21
APR
2014

Wie betreibt man einen Luftreiniger im Schlafzimmer?

Als Pollenallergiker sitzt man in den Frühjahrsnächten schnell einmal neben dem Bett und beschäftigt sich mit Taschentüchern anstatt einen ruhigen Schlaf zu genießen. Hat man einen Luftreiniger angeschafft, stellt sich die Frage, wie dieser am  Besten zu betreiben ist. Je nach Geräuschempfinden kann ein nachts laufender Luftreiniger, selbst wenn er noch so leise ist, den Schlaf stören.

Erfahrungen haben gezeigt, dass der Betrieb eines Luftreinigers in der Nacht gar nicht notwendig ist, wenn das Gerät klug eingesetzt ist. Im Gegenteil, ein nur nachts laufender Luftreiniger bringt kaum Wirkung gegen Pollen oder auch Hausstaub. Wir zeigen wie man einen Luftreiniger richtig einsetzt.

Pollen und Hausstaub nachhaltig aus dem Schlafzimmer entfernen

Pollen und BlütenstaubPollen gelangen hauptsächlich durch die Außenluft sowie durch Kleider und Haare ins Schlafzimmer. Es empfiehlt sich Straßenbekleidung während der Pollenzeit nicht mit ins Schlafzimmer zu nehmen. Der alte Trick mit Haare spülen vor dem Bettgehen bringt zudem fast immer einen Vorteil, mit oder ohne Luftreiniger. Die Pollen, die mit der Außenluft ins Schlafzimmer gelangen, können nur durch einen Luftreiniger beseitigt werden. Hierbei ist zu beachten, dass Pollen am Besten ausgefiltert werden können, so lange sie in der Luft schweben und sich noch nicht abgesetzt haben.  Hierbei empfiehlt es sich, einen Luftreiniger tagsüber auf kleiner Lüfterstufe laufen zu lassen. In Zeiten, in denen das Fenster geöffnet ist, sollte man eine höhere Lüfterstufe verwenden. Am Besten wird der Luftreiniger dann in der Nähe des Fensters platziert. So kann man die Pollenkonzentration im Schlafzimmer deutlich verringern. Ein ruhiger Schlaf ist somit auch dann möglich, wenn das Gerät nachts ausgeschaltet bleibt.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar hinterlassen

*

captcha *