Logo Comedes
Home > Allgemein > Oldtimergarage entfeuchten
08
MRZ
2013

Oldtimergarage entfeuchten

Oldtimer GarageWenn das gute Stück aufgrund von hoher Luftfeuchtigkeit in der Garage zu rosten beginnt, dann ist dies mehr als ärgerlich. Oldtimergaragen müssen gerade im Winter sorgfältig überwacht werden. Meist reicht es bei kühlen Temperaturen das Garagentor gelegentlich zu öffnen, um die Garage trocken zu halten. Wenn nicht, ist der Einsatz eines Luftentfeuchters gefragt. Während das Autoinnere mit einem Granulatentfeuchter weitgehend trocken

Granulatentfeuchterbox

Granulatentfeuchterbox

gehalten werden kann, muss die Garage mit einem elektrischen Luftentfeuchter getrocknet werden, um Rost am Schmuckstück zu vermeiden. Das Autoinnere kann z.B. mit einem Granulatentfeuchter im Fußraum trocken gehalten werden. So wird vermieden, dass Polster schimmlig wird oder die elektrischen Kontakte des Oldtimers korrodieren. Korrosion an der äußeren Fahrzeugkarosserie lässt sich so jedoch nicht verhindern. Am besten sollte man hierzu einen Luftentfeuchter verwenden. Hierbei stellt sich jedoch die Frage, welches Gerät einzusetzen ist.

Welcher Luftentfeuchter eignet sich für die Garage?

Im Gegensatz zu Wohnräumen ist es in der Garage in der Regel feuchter und kühler, da die Autos z.B. mit nassen Reifen in der Garage parken und diese im Winter normalerweise auch nicht geheizt werden. Es ist daher wichtig, dass der Luftentfeuchter vom Temperaturprofil her so konstruiert ist, dass er die Garage auch entfeuchten kann. Wichtig hierbei sind:

  • Abtauautomatik
  • Verdampfertemperaturprofil zwischen 0 und 5°C
  • Ausreichende Entfeuchtungsleistung für die Garage.

Wenn ein Kondenstrockner eingesetzt wird, lohnt es sich im Winter die Garage auf 10-15°C zu Comedes LTR 400 Luftentfeuchterheizen. Wenn es sehr kühl ist, kann der Luftentfeuchter sonst nur eine hohe relative Luftfeuchte erreichen, weil die Taupunkttemperatur, die der Luftentfeuchter erreichen muss, um Wasser zu entfeuchten, sehr niedrig liegt.

Im Sommer erübrigt sich das Heizen, da die Temperaturen ohnehin hoch genug sind. Die Garage wird im Sommer häufig deshalb feucht, weil kühle Wände in der Garage das Wasser aus der schwülwarmen Außenluft kondensieren lassen.

Für eine Garage bis zu einer Größe von etwa 45m² eignet sich dann der Comedes LTR 400 zur Entfeuchtung, sowohl im Sommer, wenn die Garage durch Kondensfeuchte feucht wird, als auch im Winter.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar hinterlassen

*

captcha *